Eine Kirche, die bereits gereist ist:

In Stuttgart hatte sie seit 1947 als eine der sogenannten "Notkirchen" nach dem 2. Weltkrieg die Zionskirche der Evangelischen Gemeinsschaft ersetzt, bis sich die dortige Gemeinde ein festes Gebäude leisten konnte. Als Geschenk kam die freundliche kleine Holzkirche 1956 in Liechtenstein an. 1990 bekam sie als Anbau einen Gemeinderaum. Sie bietet Platz für ca. 100 Menschen und verfügt über eine wunderschöne kleine Barockorgel. Seit 1996 trägt sie den Namen Johanneskirche.

taufbecken
DSC01523
DSC01474
DSC01507
DSC01506
DSC01497
 SAM0376